Unser Logo

Einführungsphase im Profil Architektur / Bautechnik

10. Januar 2011

Das Profil Architektur/Bautechnik unseres Beruflichen Gymnasiums vermittelt Einblicke in die Berufsfelder der Architektur und des Bauingenieurwesens. Der Leistungskurs wird durch die Fachpraxis und das Fach Informationsverarbeitung ergänzt.

In der Einführungsphase (E1/E2) beschäftigen sich die Schüler und Schülerinnen zunächst mit Grundbegriffen der Architektur:

Foto-Dokumentation

Bereitgestelltes Foto

Exkursion am zweiten Tag der Einführungsphase zur Jacobs University Bremen

Bereitgestelltes Foto

Umsetzung der ersten Entwurfsaufgabe zum Thema Raumöffnungen


Bereitgestelltes Foto

Erstellen von Skizzen im Rahmen der Projektwoche

Bereitgestelltes Foto

Vermessungsübungen auf dem Schulgelände


Ansichten von Schülerinnen und Schülern der E1 Phase 2010/11

„Die Einführungsphase im SZ an der Alwin-Lonke-Straße im Profil Architektur/Bautechnik hat mir bis jetzt sehr gut gefallen. Im Lk "Architektur/Bautechnik" arbeiten wir meist theoretisch, aber haben auch schon mehrere Ausflüge gemacht und Modelle gebaut. In der "Fachpraxis" wird meistens praktisch gearbeitet. Wir haben bis jetzt mehrere Gebäude ausgemessen und anschließend auf Papier skizziert. Außerdem lernen wir allgemeine Grundlagen wie z.B Höhenvermessung oder Zeichnen und Beschriften eines Grundrisses. Seit den Herbstferien lernen wir, wie man richtig mauert. Nachdem wir mit dem theoretischen Mauerwerksunterricht fertig sind, werden wir ein Praktikum in der eigenen Maurerhalle der Schule absolvieren und Mauern selbst erstellen.“
Marvin Kaufmann, Klasse Arc/Bau 10

„In der Einführungsphase des Profils 'Architektur/Bautechnik' am SZ an der Alwin-Lonke-Straße sammelt man viele neue Eindrücke sowie Erfahrungen. Trotz variabler Kurswahl in vielen Fächern, hat man oft im Klassenverband Unterricht. Der Fachpaxisunterricht ist eine gute Kombination mit dem theoretischen Unterricht, so kann man die gelernten Dinge etc. praktisch ausüben.“
Rieke Dobers, Klasse Arc/Bau 10

„Für mich ist die Zeit, seit ich an der Alwin-Lonke Straße bin, im positiven Sinn schnell vorübergegangen. Wenn ich auf den schon vergangenen Teil der Einführungsphase zurückblicke, dann sehe ich, dass es mir im großen und ganzen Spaß gemacht hat und es interessant gewesen ist, mich in das für mich neue und außergewöhnliche Profil einzuarbeiten.“
F. W., Klasse Arc/Bau 10